Netzschau Alpha bis Omega

Politik/Wirtschaft/Soziales

Zwei Mal er ewige NSU-AufarbeitungsGAU:

Bundeszentrale für politische Bildung hat eine 13-teilige Podcast-Reihe zu den Netzwerken und Rückzugsräumen rechtsextremer/völkischer Gruppen aufgelegt: https://www.bpb.de/veranstaltungen/dokumentation/311216/podcast-rechtsextreme-rueckzugsraeume-die-reihe

Der alte bayerische Filz reicht bis heute: https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/gut-geschmiert

Die Soziologen Luc Boltanski und Arnaud Esquerre ana­ly­sieren eine neue Bereicherungsökonomie: https://taz.de/Wandel-der-kapitalistischen-Gesellschaft/!5517566/

Das gar nicht Rationale und Analytische bei der Einschätzung von Inflation: https://www.piqd.de/volkswirtschaft/warum-jeder-inflation-anders-wahrnimmt

Ernst Abbe Proto-Manager: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/der-betriebswirt-wenn-unternehmer-stiften-gehen-17544583.html

Lesenswertes zum Thema Aufarbeitung und Reparation im Kontext von kolonialer Beutekunst: https://das-blaettchen.de/2021/10/ueber-unrecht-gut-59120.html

Seit 2009 gibt es eine allgemeine Krankenversicherungspflicht in Deutschland. Die Krankenkassen müssen laut Gesetz Menschen, die – aus welchen Gründen auch immer – aus der Krankenversicherung herausgefallen sind, wieder versichern. Dass es aber in der Praxis oft anders erlebt wird und es manchen Menschen schier unmöglich gemacht wird, sich wieder krankenversichern zu lassen, das wird in diesem sehr persönlich erzählten Feature sehr deutlich nachvollziehbar veranschaulicht. Es kann alle möglichen Bürger treffen: https://www.ardaudiothek.de/episode/feature/lauschen-ob-sein-herz-noch-schlaegt-krank-ohne-krankenversicherung-oder-doku/swr2/93726496

Eine Art Einblick auch in meine Arbeit: https://www.deutschlandfunkkultur.de/originalton-hoerstueck-kleinstheim.3682.de.html?dram:article_id=388537

Natur

Quo Vadis, Ostsee-Dorsch?: https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/fischerei-dorsch-bestand-in-westlicher-ostsee-laut-studie-zusammengebrochen-a-6ddf5a9d-c466-41b0-af69-0114ea8af901#ref=rss

Über Hybridisierung bei Tieren unter natürlichen Bedingungen und in ihrer Rolle bei der Evolution bzw. forciert durch Menschen: https://www.deutschlandfunk.de/hybride-in-der-evolution-sex-mit-der-anderen-art.740.de.html?dram:article_id=502023

Die Schönheit von Samen im Makroobjektiv: https://www.theguardian.com/artanddesign/gallery/2021/aug/14/micro-marvels-levon-biss-captures-seeds-close-up-in-pictures

Die Kartierung des englischen Regenwaldes: https://www.atlasobscura.com/articles/mapping-britain-endangered-rainforests

Musik

Syrische Kultur- und Mentalitätsgeschichte auf Kassetten:

Wirklich hörenswerter Metal aus Südamerika, in indigenen Sprachen: https://www.openculture.com/2021/09/hear-the-brazilian-metal-band-singing-in-and-trying-to-save-their-native-language-of-tupi-guarani.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+OpenCulture+%28Open+Culture%29

Der litauische Komponist Bronius Kutavičius muss erst sterben, dass ich von ihm erfahre: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/die-arche-litauens-zum-tod-des-komponisten-bronius-kutavi-ius-17562584.html

Eine interaktive Karte zumeist vergessener Komponistinnen auf der ganzen Welt: https://svmusicology.com/mapa/?lang=en

Fundstücke

Das Elend der Syrer in a nutshell:

Weit im Osten; verfallende Kirchen und Dorfchirurginnen:

Kirchen, einstige Adels-Residenzen oder Gutshäuser – der belarussische Fotograf Valery Vedrenko beschäftigt sich mit der belarussischen Geschichte auf dem Landstrich zwischen Polesien im Süden und der Seenlandschaft im Norden von Belarus. Er fotografiert Bauten, die oft wie in die Gegend gewürfelt scheinen: Kleinode, klassizistisch, barock oder gotisch. 
Allesamt erzählen sie viel über die Geschichte seines Landes, die bis in die Zeit des Großfürstentums Litauen zurück reicht. Einige der Orte sind für die Nachwelt erhalten worden, besitzen sogar Unesco-Weltkulturerbestatus; andere sind sich selbst überlassene Ruinen.“
: https://www.dekoder.org/de/article/belarus-vedrenko-fotografie-geschichte

Feldscherinnen wie Gulgena, Alfira und Nursilja. Feldscher – das deutsche Lehnwort und auch das Berufsbild stammen aus dem Militär. Im Russischen meint feldscher allerdings eine zivile, ausgebildete – nicht studierte – medizinische Fachkraft, die Diagnosen stellt, Patienten behandelt und nur notfalls an einen Facharzt überweist. Die feldschery sind quasi die Dorfdoktoren und ersetzen diese gerade in weitläufigen, dünn besiedelten Gegenden – wie dem Rajon Archangelsk in Baschkirien. Dort hat die Dokumentarfotografin Natalja Madiljan sechs von ihnen für Republic mit der Kamera begleitet.“: https://www.dekoder.org/de/article/feldschery-dorfdoktorin-landarzt

Aus der schönen Welt der Ephemera: https://www.vox.com/videos/22711680/same-sky-vintage-postcard-dexter-press

Über eine meiner Lieblingsseiten des Stöber-Internets, The Public Domain Review: https://www.the-tls.co.uk/articles/the-public-domain-review-adam-green-review-frances-wilson/

«Der Mensch ist die einzige Kreatur, die Schönheit sehen kann, und er zerstört mit Sicherheit alles, was nur er allein wertschätzen kann». „In einer Zeit allerdings – den frühen sechziger Jahren – als fast nichts am westlichen Blick auf Schwarzafrika sensibel für die dort angerichteten Verheerungen und Ausbeutungsverhältnisse war, schoss Peter Beard Bilder: von toten oder angeschossenen und von lebenden Tieren, von Jägern und den endlosen Weiten Kenyas. Und es ist ein seltsames, grosses Buch dabei herausgekommen. «Das Ende der Jagd» (1965), das kürzlich bei Taschen in aktualisierter Auflage erschienen ist …Es ist die Geschichte des Endes von Afrika als selbständiger und verwunschener Kontinent, ist eher wichtiger Zeitzeugenbericht für Seminare und Bibliotheken. Höchstens indirekt an politischer Korrektheit und heutigen Diversitätsdebatten interessiert, evoziert das Buch aus der Mode gekommene Bilder, über die der Betrachter schon früh empfänglich für das prekäre Afrika wurde“: https://www.nzz.ch/feuilleton/der-fotograf-peter-beard-zeigt-wie-afrika-zerstoert-wurde-ld.1653376

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten